Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung beinhaltet die „Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person“ gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

§1 Name und Anschrift des Verantwortlichen

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist der Vorstand des Förderverein MPS Goldener Grund e.V., Goethestrasse 10, 65618 Selters. E-Mail: Vorstand@foerderverein-mps-selters.de

§2 Datenerhebung und -verarbeitung

Allgemein:

Durch Aufruf unserer Website übermittelt Ihr Web-Brower aus technischen Gründen systeminterne und statistische Informationen an unseren Webserver. Es handelt sich dabei unter anderem um Datum und Uhrzeit des Zugriffs, URL der verweisenden Webseite, abgerufene Datei, Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und -version, Betriebssystem sowie Ihre IP-Adresse. Diese Daten werden getrennt von anderen Daten, die Sie im Rahmen der Nutzung unseres Angebotes eingeben, gespeichert. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist uns nicht möglich. Diese Daten werden zu statistischen Zwecken ausgewertet um die Systemsicherheit zu gewährleisten. 

Mit dem Beitritt des Mitglieds, dem Abschluss einer Betreuungsvereinbarung, der AG-Teilnahme und/oder Mittagessenausgabe nimmt der Verein nach Bedarf und zweckgebunden folgende Daten auf:

Vornamen, Nachnamen, Adresse, Bankverbindung, Telefonnummer(n), E-Mail-Adresse(n), Name des zu betreuenden Kindes, Geburtsdatum, Betreuungszeiten, Angebotsauswahl, Teilhabevereinbarungen, sowie Daten, die zum reibungslosen Geschäftsbetrieb notwendig sind und dem Interesse des Kindes dienen.

Ferner werden zweckgebunden Daten für die ordnungsgemäße Personalabrechnung und Verwaltung gespeichert und verarbeitet. Details ergeben sich aus den jeweiligen Verträgen.

Wir speichern diese Informationen auf EDV-System die dem europäischen Recht unterliegen und innerhalb der europäischen Union betrieben werden. Die personenbezogenen Daten werden dabei durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt.

§3 Verwendung der Daten und Empfänger der Daten

Eine Datenübermittlung an Dritte erfolgt nicht. Ausnahme hiervon ist der zweckgebundene Austausch mit berechtigten Lehrkräften der Schule, Übungsleitern, dem Landkreis Limburg/Weilburg oder nach individueller Vereinbarung mit Sozialbehörden. Unberührt hiervon sind behördliche Anordnungen sowie Regelungen gemäß §8a SGB VIII.  

§4 Zweck und Rechtsgrundlage der Datenerhebung, -verarbeitung oder –nutzung,

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6, Abs. 1 DSGVO, da die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertragsverhältnisses erforderlich ist (siehe §2).

Der Verein verarbeitet personenbezogene Daten nur zu dem Zweck und Umfang, wie er sie im Zusammenhang mit der Begründung, Durchführung und Beendigung eines Vertragsverhältnisses oder zur Ausübung und Erfüllung der sich aus dem Gesetz ergebenden Rechte und Pflichten oder zur Wahrung seiner berechtigten Interessen benötigt.

Für die Erhebung weiterer personenbezogener Daten und für solche Daten, die in den Vereinspublikationen und/ oder Online-Medien veröffentlicht werden sollen, wird eine schriftlicher Einwilligungserklärung des Mitgliedes unter Beachtung des Art. 7 DSGVO eingeholt. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art 6 Abs. 1 (Einwilligung). Dazu ist ein entsprechendes Formblatt des Vereins vom Mitglied zu unterschreiben. Die Entscheidung zur Erhebung weiterer personenbezogener Daten und deren Veröffentlichung trifft das Mitglied freiwillig. Das Einverständnis kann das Mitglied jederzeit ohne nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft in Textform gegenüber dem Vereinsvorstand widerrufen (siehe §1).          

 

§5 Löschung und Sperrung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten und speichern  personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Die Daten werden durch den Verein solange und in dem Maße verarbeitet, als dies zur Erfüllung der Aufgaben aus §4 erforderlich ist. Sind die Daten danach nicht mehr erforderlich, werden sie regelmäßig nach Erfüllung der 10-jährigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gelöscht, es sei denn die Weiterverarbeitung ist erforderlich zur Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsfristen, die bis zu 30 Jahre, im Regelfall jedoch 3 Jahre betragen.

                       

§6 Ihre Rechte

Als betroffene Person hat der Vertragspartner das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch sowie Datenübertragbarkeit (Art. 15 mit 21 DS-GVO). Auskunfts- und Löschungsrechte stehen allerdings, soweit gesetzlich zulässig, unter den Einschränkungen der §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht für das Mitglied ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO in Verbindung mit § 19 BDSG).

 

§7 Widerspruchs- und Widerrufsrecht

Soweit durch den Vertragspartner eine Einwilligung erteilt worden ist, besteht das Recht zum jederzeitigen Widerruf, wobei der Widerruf erst für die Zukunft wirkt und die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf davon unberührt bleibt.

Im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis ist der Vertragspartner verpflichtet, seine personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen, andernfalls kann das Vertragsverhältnis nicht eingegangen oder aufrechterhalten werden.

 

Auskunfts-, Berichtigungs- und Löschungsbegehren sowie der Widerruf bzw. der Widerspruch bezüglich der weitergehenden Nutzung der Daten können wie folgt formlos erklärt werden: Anschrift siehe Impressum